Ob Sie für Bewegung oder puren Naturgenuss wandern, der ganze Punkt, an dem Sie den Schwanz treffen, anstatt auf den Bürgersteig zu gehen, ist, sich zu amüsieren. Leider können Faktoren wie Schmerz, Müdigkeit und sogar Langeweile einen Dämpfer für das geben, was man normalerweise genießen würde. Wenn Sie in dieser oft gefürchteten “Wanderbrut” festsitzen und ein Tapetenwechsel oder neue Wege zum Wandern nicht helfen, probieren Sie die folgende Outdoor-Ausrüstung aus. Es kann Sie vielleicht nur wieder beleben und die Lust auf die Natur wecken, die Ihnen bisher gefehlt zu haben scheint.
Genießen Sie Wanderungen1. Wanderstiefel. Das Hauptanliegen für begeisterte Wanderer sollte immer pragmatisch sein. Das heißt, man muss sich wohlfühlen, um das Gehen auf Pfaden zu genießen. Wenn du ein altes Paar Tennisschuhe oder Stiefel trägst, die nicht ganz richtig passen, wirst du nur wunde Füße und den Wunsch haben, nie wieder einen Fuß in den Wald zu setzen. Wenden Sie sich an einen sachkundigen Vertreter in einem Outdoor-Bekleidungsgeschäft, um Hilfe bei der Suche nach Stiefeln zu erhalten, die richtig passen. Sie sollten gemütlich sein, so wenig Schlupf wie möglich haben und sich auf die Art des Geländes spezialisiert haben, das Sie normalerweise wandern.

  1. Trekkingstöcke. Ähnlich wie ein Ausdauersportler bekommen begeisterte Wanderer oft einen unangenehmen Milchsäureaufbau in ihren Beinmuskeln – besonders bei der Fahrt in hügeligem Gelände. Um diese Schmerzen zu lindern und einen Teil der verlorenen Energie beim Wandern wiederherzustellen, sollten Sie einen Trekkingstock als Ihren persönlichen “Wanderhelfer” verwenden. Moderne Masten sind sehr praktisch, da sie oft für den einfachen Transport bei Nichtgebrauch ausfahrbar sind. Achten Sie darauf, bei Ihren Wanderungen die richtige Trekkingstange zu verwenden – die meisten sind sich einig, dass eine, die auf Augenhöhe kommt, die beste ist.
  2. Ein Fernglas. Wenn es nicht der Schmerz ist, der deine Wanderungen weniger lustig macht, dann ist es höchstwahrscheinlich Langeweile. Menschen, die Tag für Tag die gleichen oder ähnliche Wege wandern, werden oft in vertrauter Umgebung ausgebrannt. Aber mit dem Fernglas können Sie die verborgene Schönheit von oft befahrenen Wegen entdecken, die Sie vorher nie zu schätzen wussten. Auf der Suche nach Vögeln, auf der Suche nach größerem Wild und mit ihnen atemberaubende Landschaften zu erkunden, kann Ihnen leicht die Ehrfurcht vor der Natur wiedergeben.
  3. Eine Angelrute. Es ist also kein Schmerz und keine Landschaft – vielleicht ist das, was Ihren Wanderungen fehlt, ein Ziel. Schließlich haben viele das Gefühl, dass ihre Wanderungen einen Punkt haben sollten und nicht um des Spaziergangs willen laufen. Wenn sich in der Nähe der Wanderwege ein Gewässer befindet, versuchen Sie, Ihre Mini-Exkursion mit einem kleinen Angeln zu unterbrechen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um einen brodelnden Bach oder einen wütenden Fluss handelt – wenn Sie Ihrer Wanderung einen Zweck geben, kann es Ihnen helfen, sich auf dem Weg lustlos oder ziellos zu fühlen.
    Von Zeit zu Zeit wird fast jeder ein wenig ausgebrannt bei Dingen, die er normalerweise gerne tut. Aber wenn Ihre Wanderungen ihren Spaß verloren haben und sie sich einfach weigert, zurückzukommen, lohnt es sich sicherlich, einen Versuch zu unternehmen, die Dinge ein wenig umzustellen. Indem Sie einige neue Nuancen zu alten Standbys hinzufügen, werden Sie vielleicht etwas finden, das das Wandern von der Arbeit, die es vielleicht geworden ist, zu einer Aktivität macht, auf die Sie sich wieder freuen können.